Vlieseline / Einlagen

Einlagen für alle Nähbereiche
Patchwork, Quilten, Schabracken, Decken, Hüte, Körbchen, Gürtel, Bekleidung und vieles mehr

Vlieseline

Verarbeitungstipps

trocken aufbügeln
Die beschichtete Seite der Einlage auf die linke Seite des Oberstoffes legen. Bei trockener Hitze das Bügeleisen mit Druck 5-6 mal langsam über jede Stelle der Einlage gleiten lassen.
Bügeleiseneinstellung Wolle
H 180: Bügeleinstellung Seide / Wolle

mit feuchtem Tuch aufbügeln
Die Einlage wird mit der Haftmasse nach unten auf die linke Seite des Oberstoffes gelegt. Die Zuschnitte mit einem feuchten Bügeltuch abdecken und das Bügeleisen mit Einstellung Wolle / Baumwolle je nach Einlage ca. 10-15 Sek. Schritt für Schritt aufdrücken.

mit Dampf aufbügeln ( nur Gewebeeinlagen)
Die Einlage wird mit der Haftmasse nach unten auf die linke Seite des Oberstoffes legen.  Mit dem Dampfbügeleisen 6 x mit Dampf und Druck langsam über jede Stelle gleiten.
G 785: zugeschnittene Einlage zuerst mit niedriger Hitze kurz anfixieren, um Verzug zu vermeiden, dann gleitend fixieren.

Vliesofix
Das Motiv auf die Papierseite von Vliesofix zeichnen, großzügig ausschneiden, mit der rauen Seite auf die linke Stoffseite legen und trocken aufbügeln
(Bügeleinstellung Wolle 5 Sek.). Motiv exakt ausschneiden, Papier abziehen, auflegen und mit feuchtem Tuch, Bügeleinstellung Wolle / Baumwolle
schrittweise ca. 10 Sek. aufbügeln.

Vor der Verarbeitung empfehlen wir stets eine Bügelprobe duchzuführen, um Griff und Haftung zu prüfen.
Nach dem Aufbügeln die fixierten Teile 20 - 30 Minuten flachliegend auskühlen lassen.
Wählen Sie für das Fixieren eine feste, ebene Unterlage, z. B. einen Arbeitstisch. Sollten Sie ein Bügelbrett verwenden, verbessern Sie das Ergebnis durch eine Unterlage aus 272 Thermolan.  Genaue Verarbeitungshinweise für unsere Produkte finden Sie auch im blauen Kantendruck und auf den Fachinformationen. 
Hier handelt es sich um Meterware / Zuschnitte, siehe AGB`s.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 14 von 14